Veranstaltungen

Feb
9
Do
DRW- Clubabend “Russland – Quo vadis?” @ Wirtschaftsclub Düsseldorf
Feb 9 @ 19:00 – 23:00

Für diesen Abend konnten wir Herrn Dr. von Ploetz als Referenten gewinnen. Herr Dr. von Ploetz kann auf eine langjährige Karriere im Auswärtigen Amt zurückblicken. Er war u.a. Botschafter in der Deutschen Botschaft in London und zuletzt deutscher Botschafter in Moskau. Nach seinem Ausscheiden aus dem diplomatischen Dienst blieb Herr Dr. von Ploetz Russland in verschiedenen Funktionen verbunden. Beim DRW-Clubabend spricht er zum Thema “Russland – Quo vadis?”.

Mrz
9
Do
DRW-Clubabend März @ Wirtschaftsclub Düsseldorf
Mrz 9 @ 19:00 – 23:00

Thema und Referentin folgen

Apr
6
Do
DRW-Clubabend April @ Wirtschaftsclub Düsseldorf
Apr 6 @ 19:00 – 23:00

Thema und Referent folgen

Mai
11
Do
DRW-Clubabend Mai @ Wirtschaftsclub Düsseldorf
Mai 11 @ 19:00 – 23:00

Thema und Referent folgen

Jun
22
Do
Firmenlauf mit Teilnahme des DRW @ Esprit Arena Düsseldorf
Jun 22 @ 18:00 – 22:00

nähere Informationen folgen

Informationen

victoria-official12.12.2016 Wir freuen uns mitzuteilen, dass Victoria Karnaukhova als Nachfolgerin von Luzie Cames die administrativen Aufgaben des Deutsch-Russischen Wirtschaftsclubs übernimmt. Frau Karnaukhova ist studierte Rechtswissenschaftlerin mit einem Masterabschluss der Universität Passau und spezialisiert auf die Rechtsberatung im Deutsch-Russischen Geschäft. Für den Deutsch-Russischen Wirtschaftsclub e.V.  ist Frau Karnaukhova Ansprechpartnerin für organisatorische und administrative Fragen.

19.10.2016

20161019_172245“… NACH GLAMOUR” war der Name der Kunstausstellung zu der wir uns im Rahmen einer DRW-Kunststunde im KIT in Düsseldorf trafen. Die Kuratorin Natalia Gershevskaya führte die Teilnehmer durch die Ausstellung und gab durch eine vielschichtige Interpretation der ausgestellten Kunstwerke eine künstlerische Analyse zur aktuellen Entwicklung in der russischen Gesellschaft.

13.10.2016 Das Institut für Internationale Kommunikation e.V. (IIK) lädt im Namen seines Präsidenten, Prof. Heiner Barz, und seines geschäftsführenden Vorstands, Dr. Matthias Jung, herzlich zur IIK-Abendakademie 2016/2017 „Back in the USSR? Europäisch-Russischer Dialog zwischen Konflikt und Kommunikation“ ein. Die Vortragsreihe findet in Zusammenarbeit mit der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität statt. Die Veranstaltungen sind kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Flyer

26.09.2016  Die Russland-Analysen, die durch die Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen regelmäßig kompetente Einschätzungen aktueller politischer, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Entwicklungen in Russland bieten, gibt es jetzt als App. Der Zugriff auf die kostenlose App erfolgt über den Google Play Store.

Vorschau Februar

Für diesen Abend konnten wir Herrn Dr. Hans-Friedrich von Ploetz als Referenten gewinnen. Herr Dr. von Ploetz kann auf eine langjährige Karriere im Auswärtigen Amt zurückblicken. Er war u.a. Botschafter in der Deutschen Botschaft in London und zuletzt deutscher Botschafter in Moskau. Nach seinem Ausscheiden aus dem diplomatischen Dienst blieb Herr Dr. von Ploetz Russland in verschiedenen Funktionen verbunden. Beim DRW-Clubabend spricht er zum Thema “Russland – Quo vadis?”.

Einladung

 

Nachlese Januar

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Düsseldorf und Moskau präsentiert das Hetjens – Museum die Sonderausstellung „Moskauer Glanz der Zarenzeit – Keramische Schätze aus dem Museum Kolomenskoje“. Die Ausstellung enthält gerettete Keramikschätze aus fünf Jahrhunderten des Staatlichen Museums Kolomenskoje, das über die umfangreichste Sammlung russischer Dekorationskeramik verfügt und diese Glanzstücke als wertvolle historische Zeugnisse bewahrt. Unsere diesjährige Neujahrsfeier fand im Hetjens – Museum statt und schloss eine Führung durch diese außergewöhnliche Ausstellung mit ein.
Den kulinarischen Rahmen gestaltete das Restaurant „Stappen“ aus Düsseldorf für uns und bot uns einen Catering Service mit unterschiedlichen Köstlichkeiten an.

Fotos folgen

 

Nachlese Dezember

rachmaninov-afisha1Unsere Weihnachtsfeier stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der klassischen Musik. An diesem Abend spielte für uns das Rachmaninov String Quartet aus Sotschi. Das Streichquartett Rachmaninov wurde 1978 in der Staatsphilharmonie Sotschi gegründet. Seit 1995 trägt es den Namen des berühmten Komponisten Sergej Rachmaninov.
Brilliert hat das Quartett nicht nur bei Tourneen in Russland und GUS-Staaten, sondern auch quer durch Europa in England, Frankreich, Deutschland, Österreich, Norwegen, Italien, Schweden, Schweiz, Spanien usw. Mit mehr als 3 000 Programmen sind die Musiker in den großen Konzerthalten West-Europas zu Gast gewesen: im Gasteig München, im Gewandhaus Leipzig, im Salzburger Schloss Mirabell, im Konzerthaus Berlin, im Château de Versailles, im Kölner Dom u.a. Im Rahmen unserer Weihnachtsfeier spielte das Quartett Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Pjotr Tschaikowski und Dmitri Schostakowitsch. Die Zuhörer waren ergriffen von der Virtuosität der Darbietung und dankten den Künstlern mit einem langen kräftigen Applaus. Im Anschluss an das Konzert gab es viel Gelegenheit zum Austausch untereinander und mit den Musikern.

Fotos